Postfaktisch

Meinung:

Meinung:

Postfaktisch

Von Pia Rolfs

Manche glaubten bislang, sie lebten im postmodernen Zeitalter. Aber damit hinkten sie dem Zeitgeist weit hinterher. Denn heute ist "postfaktisch" angesagt. Der Begriff, gestern zum internationalen Wort des Jahres gewählt, beschreibt ein Phänomen: Die öffentliche Meinung wird nicht mehr hauptsächlich von Tatsachen beeinflusst, sondern von Meinungen, die in sozialen Medien verbreitet werden.

Gegenüber Fakten seien die Leute misstrauisch geworden, heißt es. Auf ihre eigenen Meinungen trifft das leider nicht zu. Nun ist es aber so, dass vermutlich bereits das Wort "postfaktisch" bei vielen Bürgern Misstrauen auslösen könnte. Denn es weckt schlimme Assoziationen zu den Fakten der Post: Pakete einfach beim Nachbarn abgeben, keinen Zettel in den Briefkasten werfen, und Briefe innerhalb Deutschlands brauchen bis zu fünf Tage. Wer nun behauptet, das stimme alles nicht, argumentiert völlig falsch. Denn das war ja alles nur postfaktisch.