1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Pfälzer verlieren ihre Skigebiete

Pfälzer verlieren ihre Skigebiete

Nach der in Rheinland-Pfalz komplett ausgefallenen Ski- und Rodelsaison 2013/14 steht für die Mainzer Landesregierung fest, dass die heimischen Ski-Hochburgen gefallen sind. Nicht mal auf dem höchsten linksrheinischen „Berg“ Deutschlands, dem Erbes kopf, konnten Schneekanonen etwas bewirken.

Schuld sei der von Menschen gemachte Klimawandel, jammert Rot-Grün in Mainz. Doch nicht nur Menschen, sondern auch Rindviecher und Schafe befördern mit Methan-Ausdünstungen den Treibhauseffekt. Da lassen Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich aufhorchen, die herausgefunden haben, dass Kamele weit weniger Methan auspupsen als ihre wiederkäuenden Verwandten. Wenn Rheinländer und Pfälzer also wieder vor der Haustür Rodeln und Skifahren wollen, sollten sie dringend ihre Kühe durch Kamele ersetzen. Das würde zudem wahre Touristenscharen in Hunsrück und Eifel locken. Der Slogan: "Auf ins Höckerland!"