1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Oppositionsarbeit schnell anstoßen

Oppositionsarbeit schnell anstoßen

Landtagswahl II

Ist es mir in der Wahlberichterstattung entgangen oder ist es dem Saarland nicht aufgefallen? Der neue Landtag bekommt eine Opposition, deren Handlungsfähigkeit von Mehrheits Gnaden abhängt. Nicht mal den Landtag einberufen kann sie, geschweige die Regierung im Untersuchungsausschuss kontrollieren - falls es zur GroKo kommt. Dazu braucht es ein Viertel der Abgeordneten, mindestens 13 der 51. Es sind nur noch zehn Oppositionelle. Es wäre schön, wenn das Parlament bereits im April der Opposition die Arbeit ermöglicht - mit weniger Streit als beim selben Problem im Bundestag.