Morgen stresst!

Meinung:

Meinung:

Morgen stresst!

Von Pia Rolfs

Viele wünschen anderen einen guten Morgen - und ahnen gar nicht, wie zynisch das klingt. Denn der Morgen ist ein großer Stressfaktor.

So stellt laut einer Umfrage des Online-Portals betreut.de der Morgen für 60 Prozent der Mütter sogar die stressigste Phase des Tages dar. Denn in viel zu knapper Zeit müssten die Kinder geweckt, angezogen, motiviert und mit Frühstück versorgt werden. Nur weil Schule und Job zu gefühlt nachtschlafener Zeit anfangen. Die einfache Lösung, alles um ein paar Stunden nach hinten zu verlegen, will nicht gelingen. Denn das verhindern die morgens schon viel zu ausgeschlafenen Frühaufsteher.

Dabei gilt das Verschlafen des Morgens als einzig erfolgreiche Strategie, ihm zu entgehen. Von selbst wird er nicht verschwinden - darauf verweist ja schon der James-Bond-Filmtitel "Der Morgen stirbt nie". Und immer öfter ist in einem abgebrochenen Gespräch die unheilvolle Andeutung zu hören: "Morgen mehr dazu."