Minister-Rücktritt ist längst überfällig

Galerie der GegenwartMinister-Rücktritt ist längst überfälligZum Artikel "Kosten für den Pavillon laufen aus dem Ruder" (14

Galerie der Gegenwart

Minister-Rücktritt

ist längst überfällig

Zum Artikel "Kosten für den Pavillon laufen aus dem Ruder" (14. Juni) und zu Leserbriefen

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Nicht neun, sondern 18, wenn nicht gar 25 Millionen Euro soll der geplante vierte Museumspavillon kosten! Dass Meinrad Grewenig, im Hauptamt Chef des Völklinger Weltkulturerbes, von einem "Finanzdelta" spricht, ist beschönigend und Sarkasmus pur. Sind denn unsere Architekten, die Bauaufsicht, die Mitglieder der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz und vor allem Kulturminister Karl Rauber so unfähig, dass sie die Abwicklung eines so überschaubaren Projekts nicht auf die Reihe kriegen? Und keiner macht die Verschwender von Steuergeldern haftbar. Rauber jedenfalls ist nicht mehr tragbar und muss schleunigst seinen Hut nehmen.

Wolfgang Klinger, Saarbrücken

Kliniken

Eine erschreckende Ahnungslosigkeit

Zum Artikel "Keine Herzoperation am Winterberg" (SZ vom 16. Juni) und zu anderen Beiträgen

Man könnte das gescheiterte Projekt "Herzchirurgie" auf dem Winterberg ja als Provinzposse abtun. Da denkt ein Kabinett, das dem Land gerade erst ein Verschuldungsverbot verordnet hat, an eine neue kostspielige Abteilung, um damit die Genehmigung einer weiteren völlig überflüssigen Einrichtung (Kardiologie an der Rastpfuhlklinik) zu erkaufen. Denn das Winterberg-Klinikum wollte klagen, es sei denn, es bekommt eine kleine, nette Herzchirurgie geschenkt. Beängstigend diese Melange aus Unwissen, Nonchalance im Geldausgeben, Einflussnahme und Hilflosigkeit. Vielleicht hat der Minister ja geglaubt, Herzchirurgie sei nur der Einbau von Herzschrittmachern. Dr. Franz J. Birtel, Saarbrücken

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort