Meldungen

röntgen

MRT-Geräte müssen sich bezahlt machen

Zu "Saarlands Ärzte röntgen bei Rückenschmerzen extrem häufig" (SZ vom 23. November)

Im Saarland werden mehr Patienten als im Bundesdurchschnitt geröntgt beziehungsweise MRTs unterzogen. Das ist ganz einfach zu erklären: Das Saarland ist klein, hat also weniger Patienten , aber die Geräte sind sehr teuer und müssen bezahlt werden, beziehungsweise sich rechnen. Also: weniger Patienten , mehr Untersuchungen. Schon geht die Rechnung eher auf. Aber davon ganz abgesehen: Die meisten älteren männlichen Patienten waren Gruben- oder Hüttenarbeiter. Es ist logisch, dass deren Bewegungsapparat auf das Äußerste beansprucht war. Wir können heute als Besucher in Gruben und Hütten (Völklingen) erleben, was diese Männer geleistet haben.

Helga Kreuter, Blieskastel