Meditation beim Putzen

Meinung:

Meinung:

Meditation beim Putzen

Von Pia Rolfs

Manche müssen ihren inneren Schweinehund überwinden, um Ungeliebtes zu tun. Dabei zeigen Promis: Die Aufgabe muss nur richtig gedeutet werden. Schauspieler Erol Sander etwa sieht Putzen als "Meditation ", wie er dem Sender HR4 verriet. Dabei nachzudenken, sei ein "spirituelles Erlebnis". Das verweist vielleicht nur auf das Reinigen mit Spiritus - oder zeigt, dass Schauspieler sonst nicht viel nachdenken dürfen. Sein US-Kollege Ethan Hawke betrachtet vielleicht deswegen Joggen als seine Meditation , "fünfmal die Woche, 60 Minuten am Morgen". Das sagte er dem "Zeit-Magazin Mann". Weniger geübte Zeitgenossen schaffen in dieser Häufigkeit höchstens Konferenz-Meditation, auch bekannt als mentale Reise. Allerdings klebt, wer beim Putzen oder Joggen meditiert, sehr am Weltlichen - etwa am Dreck oder am T-Shirt. Wer das überwinden will, sollte den Gedanken, was er mit Staubsauger oder Jogging-Schuhen tun könnte, einfach loslassen.