Liebe ohne Worte

Meinung: Liebe ohne Worte

Meinung:

Liebe ohne Worte

Von Pia Rolfs

Die Deutschen, so scheint es, sind derzeit im Verzichtsmodus. Zum Jahresanfang verzichteten viele auf gute Vorsätze - und in der Liebe verkneifen sie sich sogar ganzjährig gute Worte. Laut einer GfK-Umfrage halten viele nichts von großen verbalen Liebeserklärungen - zumindest nicht in der eigenen Beziehung, und nach anderen wurde taktvollerweise nicht gefragt. Ganze 46 Prozent der Männer und immerhin 37 Prozent der Frauen sind sogar genervt davon, dass sie ihrem Partner immer wieder die berühmten drei Worte sagen sollen. Und welche sollen das überhaupt sein? "Lass mich in Ruhe" sind schließlich vier.

Immerhin 86,5 Prozent glauben fest an Liebe ohne Worte. Daran, dass sie einfach spüren, was der andere für sie empfindet. Und wenn da mal kurzfristig keine positive Schwingung herüberkommt, hilft gerade Frauen immer noch der Umkehrschluss: Der Mann schweigt und widerspricht nicht? Dann ist es bestimmt Liebe.