Leitkultur für die Tonne

Meinung: Leitkultur für die Tonne

Meinung:

Leitkultur für die Tonne

Von Oliver Schwambach

Ja, wir Deutschen können halt mit den Flüchtlingen. Und seit Mutti Merkel ihr couragiertes "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!" in die Welt posaunte, strömen sie ja auch. Aber, liebe Flüchtlinge, es reicht nicht, sein Kind auf den Namen "Angela" taufen zu lassen. Das freut uns, aber Deutsch zu sein, bedeutet mehr als das. Großen Wert legen wir auf unsere Kultur. Nein, Ihr müsst nicht "Die Glocke" auswendig lernen - deutsche Leitkultur erweist sich heute vor allem an der Tonne. Denn um unsere Mülltrennung beneidet uns die ganze Welt. Darum führt der saarländische Entsorgungsverband nun auch vorbildlich Migranten aller Herren Länder in die Kunst des Abfallsortierens ein. Das dürfte selbst für Islamisten interessant sein. Alte IS-Hetzschriften sind demnach nämlich kein Sondermüll, sondern gehören in die Altpapiertonne! Bei nicht mehr benötigten Sprengstoffgürteln fahren Sie aber bitte den nächsten Wertstoffhof an, unser Fachpersonal berät Sie dann gern.