1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Leere Flüchtlingsunterkunft für Bedürftige nutzen

Leserbrief Flüchtlingsheim Hirschbach : Bedürftige ins Flüchtlingsheim

„Land gibt geplantes Flüchtlingsheim auf – Kosten von 1,6 Millionen Euro“, SZ vom 16. Januar

Die Flüchtlingsunterkunft in Sulzbach, in die 1,6 Millionen Euro Steuergeld geflossen sind, wird aufgegeben. Hört sich so an, als sei das Steuergeld mal wieder durch den Schornstein verschwunden. Warum werden die hergerichteten Wohnungen nicht Bedürftigen zur Verfügung gestellt? Man hört und liest, Rentner, Arbeitslose, Alleinerziehende können überbordende Mietkosten nicht aufbringen, müssen deswegen zur Tafel oder Flaschen sammeln. Hier würde das vorausschauende Handeln unseres Innenministers neuen Sinn bekommen. Oder ist das nicht gewollt?