Kommiss-Schnitt gesichert

Welch ein Einstand von Ursula von der Leyen bei der Bundeswehr: Während die attraktive Blondine noch als erste Verteidigungsministerin die Ehrenformation abstöckelte, sorgten Bundesverwaltungsrichter in Leipzig dafür, dass beim Barras auch künftig Zucht und Ordnung herrschen. Der Haar- und Barterlass unserer Truppe steht weiter über dem Grundrecht auf freie Persönlichkeitsentfaltung, urteilten die Richter.

Recht haben sie: Ist doch die Truppe zuletzt genug verunsichert worden. Vor allem durch den Betrugs-Doktor Karl- Theodor zu Guttenberg, der die Wehrpflicht abschaffte. Da kann die sturmfeste Niedersächsin jetzt ganz anders arbeiten. Von wegen Pferdeschwänze und Propheten-Bärte: Umgeben von adrett geschorenen Soldaten kann sie sich auf die Mutter aller Schlachten vorbereiten. Nämlich gegen "Mutti" selbst, wenn von der Leyen zum Angriff aufs Kanzleramt bläst. Dabei helfen keine Spät-Hippies, sondern nur Ledernacken.