Koch will den Sozialstaat abbauen

Koch will den Sozialstaat abbauen

Hartz IVKoch will den Sozialstaat abbauen Zum Artikel "Koch fordert Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger" (18. Januar)Roland Koch weiß genau, dass heute jeder Hartz-IV-Bezieher gezwungen ist, jede zumutbare Arbeit anzunehmen. Unabhängig davon, ob sie existenzsichernd bezahlt wird oder dem beruflichen Werdegang entspricht

Hartz IVKoch will den Sozialstaat abbauen Zum Artikel "Koch fordert Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger" (18. Januar)Roland Koch weiß genau, dass heute jeder Hartz-IV-Bezieher gezwungen ist, jede zumutbare Arbeit anzunehmen. Unabhängig davon, ob sie existenzsichernd bezahlt wird oder dem beruflichen Werdegang entspricht. Er tritt erneut als Erfüllungsgehilfe interessierter Wirtschaftskreise auf, denen der Sozialstaat bei ihrer Niedriglohnpolitik im Weg steht. Es geht darum, mit dem Hartz-IV-Hammer Druck auf Normalbeschäftigte auszuüben und Angst zu erzeugen. Langzeitarbeitslose erniedrigen, Billiglöhne fördern, den Sozialstaat demontieren, das ist offensichtlich die Losung der Koch-CDU. Dafür dürfte demnächst auch eine großzügige Spende fällig werden. Manfred Klasen, Saarbrücken AfghanistanGegen islamischeGewalt-Missionierung Zum Thema "Bischöfin Käßmann und Afghanistan" (zahlreiche Artikel und Leserbriefe)Bislang habe ich Bischöfin Käßmann die größte Hochachtung entgegengebracht. Was sie mit ihrer Neujahrspredigt losgetreten hat, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Der Koran ruft alle Muslime auf, Freiheit und Leben des Anderen zu achten. Das schließt nicht aus, dass der Islam die "religiöse Weltherrschaft" anstrebt und den Andersgläubigen missioniert (Sure 2, 257). Das bedeutet für Irregeleitete, dass der Islam auch Gewalt als Mittel dieser Mission akzeptiert - auch in Deutschland. Ich betrachte die Anwesenheit deutscher Soldaten in Afghanistan für gerechtfertigt. Nicht um Krieg zu führen, sondern um der Gewalt-Missionierung Einhalt zu gebieten. Peter Loibl, Ingbert-Hassel

Mehr von Saarbrücker Zeitung