1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

In der Vergangenheit wird viel gestochert

In der Vergangenheit wird viel gestochert

Geschichte In der Vergangenheit wird viel gestochert Zum Artikel „Kritischer Blick auf Straßennamen“ (Ausgabe vom 3. Mai) und zu anderen Texten Es gibt nicht nur im Saarland dieses neue Betätigungsfeld: Das Stochern in der Vergangenheit verdienstvoller Persönlichkeiten, von Frauen und Männern, nach denen Straßen in Städten und Dörfern benannt worden sind.

Da zeitgemäß als Qualifikation für einen Blick auf die Namensgeber allein guter Wille reicht, mag er auch nur vorgetäuscht sein, sind auch hier jedem Unsinn Tür und Tor geöffnet. Gerhard Bungert klagt in seinem neuen Buch "Straßen im Saarland", über das die SZ berichtet hat, die Toten an. Sie können sich nicht gegen das Wikipedia-Wissen eines scheinheiligen Autors wehren, der manche von ihnen als "Militaristen und Kriegstreiber" einordnet.

Will Zangen, Püttlingen