In der Schule wie im Swingerclub

Inklusion/Hansgünter Lang

Ich danke Herrn Lang, dass er die UN-Menschrechtskonvention richtig wiedergibt, in der nicht die Rede davon ist, dass alle Schüler in eine Schulform müssen. Dies wird aus Haushaltsgründen gern so verkauft. Wo führt das hin? Gerade Grundschullehrern wird zusätzliche Last auferlegt. Frech oder faul heißt heute "verhaltenskreativ" oder "Lernstörung", es gibt, dank Inklusion, Klassen mit 30 bis 50 Prozent solcher Schüler. Vernünftiger Unterricht ist kaum möglich, das Klassenniveau sinkt, das wundert nicht. Für Eltern und Schüler gilt das Swingerclubprinzip: Alles kann, nichts muss.