1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Im Schlaraffenland für Verbrecher

Im Schlaraffenland für Verbrecher

Polizeipräsenz Im Schlaraffenland für Verbrecher Zum Artikel „Die Silberschatz- Bande kam immer in der Nacht“ (SZ vom 21./22.

Juni)

Gegen Einbrecher- und Autoknackerbanden ist die Polizei machtlos. Und von ihren so gut wie nicht verzinsten Rücklagen sollen die Bürger jetzt auch noch private Sicherheitsdienste finanzieren. Polizeiposten werden geschlossen oder ausgedünnt, manche Reviere sind nicht mehr ganztägig besetzt. Es muss noch mehr gespart werden. Daher kann ich nicht verstehen, warum von unseren Steuergeldern Polizeieinsätze in Fußballstadien finanziert werden, wo Vereine doch Millionen für Spieler, Trainer oder Sportdirektoren haben. Deutschland ist wegen der nicht ausreichenden Polizei-Präsenz ein Schlaraffenland für Verbrecher.

Friedrich Gusenburger,

Mandelbachtal-Ommersheim