Hauptsach gudd gess

Da hat der SPD-Fraktion im saarländischen Landtag aber jemand tief in die Töpfe geguckt – und mit Schmackes in die Suppe gespuckt. Das Heiko-Team der „Roten Hosen“, das jetzt vor Scham rot anläuft, hat bei Auswärtsspielen auf Steuerzahlers Kosten gern im Schwarzwald genächtigt, dabei ordentlich geschmaust und es sich in der ,,dritten Halbzeit“ so richtig schmecken lassen.

Dass Spielführer Maas dann auch noch die dunkle Stoffhose angezogen und mit Medien-Gästen in Saarlands feinstem Lokal das letzte Gerücht verspeist hat - ja wer wird denn da gleich die Nase rümpfen und 'ne Schnute ziehen, außer den Dibbelabbes-Vertilgern vom Rechnungshof, die in jeder Suppe ein Haar finden?

Nun denn, die maaßlosen Vorwürfe sind zwar scharf gewürzt, aber auch etwas halbgar, sind die Gourmet-Genossen von der Arbeiterpartei mit ihrem ,,Mahlzeit"-Appetit doch nur der puren saarländischen Freude gefolgt: Hauptsach gudd gess.