Gefahr in Rot

Meinung: Gefahr in Rot

Meinung:

Gefahr in Rot

Von Pia Rolfs

Im Kalten Krieg fürchtete der Westen die "Rote Gefahr", den Kommunismus . Heute dagegen lauert dieselbe im Kleiderschrank: Trägt eine Frau Rot, wird sie von ihren Geschlechtsgenossinnen als Gefahr wahrgenommen. Das ergab eine Studie der Uni Rochester. Die anderen Frauen fürchten dann um ihre Männer - offenbar zu Recht. Denn die Herren der Schöpfung sind geistig so überlastet, dass sie sexuell nur auf sehr einfache Signale reagieren können. Rote Kleidung zählt dazu. Brave Frauen sollten also Rot in jeder Hinsicht meiden. So ist das Zubereiten von Tomatensalat künftig tabu - abgesehen von der Farbe könnten die Früchte auch an weibliche Rundungen erinnern. Auch SPD zu wählen (rotes Quadrat im Logo!), könnte den weiblichen Sex-Appeal unzumutbar steigern. Viele Bürgerinnen setzen deshalb intuitiv ihr Kreuzchen woanders. Und einige Radfahrerinnen begehen sogar Gesetzesverstöße aus reiner Sittsamkeit: Sie fahren bei roter Ampel einfach weiter - damit sie mit Rotlicht gar nicht erst in Verbindung gebracht werden.