1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Gänse aus dem Osten dürfen leben bleiben

Gänse aus dem Osten dürfen leben bleiben

Ihr Schreiben Gänse aus dem Osten dürfen leben bleiben Zum Artikel „Zu christlich: Linkspartei will Martinsumzüge verbieten“ (Ausgabe vom 7. November) und zu Leserbriefen Oh ihr glücklichen Gänse in Polen oder Ungarn.

Sankt Martin fällt flach, wenn es nach dem Willen der Linkspartei geht, ihr dürft leben bleiben. Ihr Bäcker, lasst euch ein unchristliches Wort für Martinsbrezel einfallen, damit unseren super freigeistigen Mitmenschen der Bissen nicht im Halse stecken bleibt. Jetzt Sankt Martin, dann Sankt Nikolaus, irgendwann Weihnachten. Christliche Traditionen auszumerzen, ist keine gute Erinnerung. Die Fundamentalisten werden sich freuen. Die christlichen Traditionen machen Platz für muslimische Festtage "Idul Fitr" oder "Idul Adha". Dass der finanzielle Gewinn mithilft, die Traditionen zu erhalten, ist eigentlich absurd, aber Realität. Ob eines solchen Ansinnens von einem Verbot oder Verzicht kann man sich eigentlich doch nur schämen!

Ursula Strauss,

Rilchingen-Hanweiler