Freudengeheul von Jost

Meinung: Freudengeheul von Jost

Meinung:

Freudengeheul von Jost

Von Dietmar Klostermann

Des Saarlands oberster Wolfsmanager Reinhold Jost kann sein Freudengeheul anstimmen. Während der Umweltminister noch im Frühling an der Grenze zu Lothringen harrte, um den ersten Wolf beim Grenzübertritt mit einem saftigen Bliesgau-Lamm zu begrüßen, kommt Isegrim jetzt überraschend aus dem Norden. Im Kreis Birkenfeld ist er gesichtet worden. Jost hatte bereits im April betont, die Wolfsrückkehr positiv begleiten zu wollen, und ließ sich einen wölfischen Bart wachsen. Also heißt es jetzt im Ministerium, die Schafspelze trotz der Hitze überzustreifen. Wenn das Wolfsmanagement-Team mit Leithammel Jost bei Freisen den Wolf begrüßt, kann der Einzelgänger sein Glück nicht fassen. Das Saarland, das Willkommenskultur lebt, wird er so schnell nicht mehr verlassen. Wenn der Siersburger Schwenk-Profi "Wolfi" Jost ihm dann seine berühmten Lammlachse kredenzt, stellt der Wolf das Herumtreiben ein und wird Saarländer.