Fraktionssport eingestellt

Den Saar-Landtagsabgeordneten drohen Übergewicht, Kreislaufprobleme und Haarausfall. Denn die Abmahnung der SPD-Fraktionself „Rote Hosen“ durch den Rechnungshof, die für Trikotagen, Ballfett und Schwarzwald-Trainingslager 80 000 Euro Steuergeld verplempert haben soll, hat zu einer Einstellung des Sportbetriebs geführt.

Die Leibchen bleiben im Schrank, um keinen Verdacht zu erregen. Dabei waren die Piraten offenbar kurz davor, ein Drachenboot, die "Hein Blöd", am Landtagsufer zu Wasser zu lassen. Oskar Lafontaine wollte an der Spitze des Linken-Pelotons mittags auf die Spicherer Höhen zum "Woll" radeln, um als Gewinner der Bergwertung Moules Frites speisen zu können. Die CDU-Fraktion soll froh sein, um schweißtreibende Jogging-Läufe auf der Halde Lydia im Bann Klaus Meisers herumzukommen. Nur die grünen Sportsmänner Hubert Ulrich und Klaus Kessler spielen noch Schach. Was langweilig ist, weil Ulrich immer gewinnen muss.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort