Es geht nur noch um ökonomischen Erfolg

Es geht nur noch um ökonomischen Erfolg

Bildung Es geht nur noch um ökonomischen Erfolg Zum Interview „Wir treiben Schülern die Kreativität aus“ mit Ranga Yogeshwar (7. Januar) Ranga Yogeshwar hat unser Bildungssystem richtig analysiert.

Leider wird unser Bildungssystem immer mehr von Wirtschaftsverbänden beeinflusst. Kreativität, also Individualität, hat für ein rein auf schnellen ökonomischen Erfolg ausgerichtetes System keine Bedeutung. Ein die Persönlichkeit förderndes System, wie es Johann Heinrich Pestalozzi oder Wilhelm von Humboldt vorschlugen, ist mit dem heutigen wirtschaftlichen Gedankengut nicht kompatibel. Bereits im Babyalter beginnt oft schon das wirtschaftskonforme "Klonen". Man muss sich fragen: Ist diese Art von Bildung intelligent oder handelt es sich nur um nützliches Wissen zum Wohle der Wohlhabenden?

Heinz J. Konter, Losheim

Mehr von Saarbrücker Zeitung