Er, sie, es müffelt

Meinung: Er, sie, es müffelt

Meinung:

Er, sie, es müffelt

Von Pia Rolfs

Musik wird störend oft empfunden, weil sie mit Geräusch verbunden - das wusste schon Wilhelm Busch . Offenbar hatte der große Dichter dabei eine verstopfte Nase, sonst hätte er bestimmt formuliert: Der Mensch wird störend oft empfunden, weil er mit Geruch verbunden. Nach einer Emnid-Umfrage ist nämlich Körpergeruch das, was die Deutschen an ihren Mitmenschen am meisten stört. Verständlich, denn der Mief weist unverkennbar auf die reale, analoge und damit uncoole Existenz des Menschen hin. Eines Wesens also, das erst in die Windeln macht, dann pubertiert, im Schweiße seines Angesichts arbeitet und schließlich verwest - und bei all diesen Vorgängen müffelt.

Dabei geht es auch anders! Mancher schafft es nämlich, sich über alle Ausdünstungen zu erheben, seinen Geist zu vervollkommnen und Führungskraft zu werden. Als Politiker oder Manager stinkt er dann meist nicht mehr selbst zum Himmel. Sondern nur noch das, was er sagt.