Endlich mal Ruhe

Meinung: Endlich mal Ruhe

Meinung:

Endlich mal Ruhe

Von Pia Rolfs

Manche freuen sich schon ganz doll auf die Feiertage , weil sie hoffen: Endlich mal Ruhe! Aber dieser Gedanke birgt große Gefahren. Denn kaum ist er zu Ende gedacht, ist es mit der Ruhe schon vorbei. Dann bohren Nachbarn unvermutet Löcher in die Wand, steht unangekündigt Besuch vor der Haustür, verabschiedet sich die Waschmaschine urplötzlich aus ihrem aktiven Arbeitsleben. Und auch langfristig ist Ruhe nicht in Sicht. Folgen doch nach Weihnachten hektische Umtauschaktionen, die Einkäufe für Silvester, Schnäppchenjagd, jede Menge Änderungen zum Jahreswechsel, neue Feiertage , Urlaube, wieder Weihnachten - und das bis zum Lebensende.

Glücklicherweise hat der Mensch aber kaum Zeit, um darüber lange nachzudenken. Falls das versehentlich doch mal vorkommt, sollte er misstrauisch werden. Oder, noch besser, einfach wohlig seufzen: "Endlich mal Ruhe . . ." Dann wird garantiert sofort etwas passieren, das ihn stört und ablenkt.