Die zwei Seiten einer Medaille

Kanzlerkandidat Schulz

Es ist schon erstaunlich. Seit dem Verzicht von Gabriel als Kanzlerkandidat gibt es plötzlich Lob von mehreren CDU-Politikern, er sei der bessere Kandidat. Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt. Für mich ist die Popularität von Schulz nicht überraschend. Es sind die zwei Seiten einer Medaille. Auf der einen Seite ein Kandidat, der mit Leidenschaft und Authentizität auftritt, und auf der anderen Seite eine Kanzlerin, die bei der "Inthronisierung" von Seehofer eine Mimik ausstrahlt, als müsse man sie zum Jagen tragen. Wenn sie nicht aufpasst, könnte ihr dasselbe Schicksal blühen wie Kohl. Der dachte auch, er sei alternativlos.