1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Die Nachfolge wird gleich mit geregelt

Die Nachfolge wird gleich mit geregelt

Ihr SchreibenDie Nachfolge wird gleich mit geregeltZum Artikel "Das Schweigen der Jamaikaner" (SZ vom 18. Januar)Mir scheint das Verhalten bestimmter Politiker kein Zufall mehr zu sein. Methode könnte dahinter stecken. In dem Wissen oder zumindest in der Vorahnung, dass die eigene Wiederwahl auf tönernen Füßen steht, machen sie sich einfach vom Acker

Ihr Schreiben

Die Nachfolge wird gleich mit geregelt

Zum Artikel "Das Schweigen der Jamaikaner" (SZ vom 18. Januar)

Mir scheint das Verhalten bestimmter Politiker kein Zufall mehr zu sein. Methode könnte dahinter stecken. In dem Wissen oder zumindest in der Vorahnung, dass die eigene Wiederwahl auf tönernen Füßen steht, machen sie sich einfach vom Acker. Nicht ohne die Nachfolger im Amt auch noch selbst zu bestimmen. Kommentare dazu werden nicht abgegeben. Fragen sind unerwünscht. Eine Frechheit. Vor den Landtagswahlen sieht es so aus: Wo sind die Kameras? Wo sind die Mikrofone? Kein Sender, und sei er noch so unbedeutend, der nicht mit Politikergerede zugemüllt wird. An den Wahlterminen dürfen die geschätzten Wählerinnen und Wähler ihr Kreuzchen machen. Und dann haben sie zu schweigen. Was dem Wahlvolk bleibt: Dem Spiel zuzusehen, das mehr oder minder fähige oder auch unfähige Politiker so treiben. Auch wie sie auf der politischen Bühne mit ihrem "Publikum" umgehen. Vier oder fünf Jahre "Narrenfreiheit" sind fast schon garantiert.

Franz-Josef Engels, Sulzbach