1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Die meisten Wohnungsaufbrüche bleiben unaufgeklärt

Leserbrief Einbruchsstatistik : Statistik kann man auch anders lesen

„Erneut weniger Einbrüche in Deutschland“, SZ-Ausgabe vom 27. Dezember

Wer hat sich nur diese Schlagzeile einfallen lassen und warum? Liest man den Artikel in der Saarbrücker Zeitung, heißt es, dass konkrete Zahlen aus der Einbruchsstatistik für das Jahr 2018 erst im kommenden Frühjahr vorliegen, man aber einen Rückgang für das Jahr 2018 erwarte. Die Aufklärungsquote für Wohnungseinbrüche im Saarland hat sich im Jahr 2017 auf 27 Prozent gesteigert. Das ist doch eine weitere Schlagzeile wert: „Gute Nachricht für Saarländer: Nur 73 Prozent der Wohnungseinbrüche bleiben unaufgeklärt!“