Die CDU kann's

Die CDU-Landtagsfraktion hat einen neuen Chef: Tobias Hans . Glückwunsch, sagen wir da. Obwohl: Es ist ja auch kein ganz leichtes Amt, das neue, wenn man in die Fußstapfen vom Meiser Klaus tritt, treten darf. Der ist schließlich ein Meister, wenn's beispielsweise darum geht, oben zu bleiben, egal, woher der Wind weht. Aber auch der Hans kann's. Vergangenen Wahlsonntag noch wurde er vom SPD-Kandidat Meng abgemeiert, und zwei Tage später hat er schon ein anderes Spitzenamt. Nein, nicht, weil sich die CDU mit dem Zweitbesten zufrieden gibt. Als echte Parteifreunde wollten sie einfach nur den Verlierer trösten. Wobei, wer hätte gedacht, dass die CDU-Fraktion so sensibel ist? Vielleicht aber hatten die Unions-Parlamentarier auch bloß Mitgefühl mit sich selbst. Denn wenn's der Hans nicht gekonnt hätte, hätte ihnen wohl der rebellische Roland (Theis) gesagt, wo's langgehen soll. Da haben sie nochmal Glück gehabt, mit dem Hans.