1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Deutliche Worte aus Luxemburg mahnen

Deutliche Worte aus Luxemburg mahnen

EinkommenDeutliche Worte aus Luxemburg mahnenZum Artikel "Juncker wirft Deutschen Lohn-Dumping vor" (13. Aug.) und zu anderen TextenAufwachen! Danke, Herr Juncker. Die deutschen Löhne sind zu niedrig. Unsere Binnennachfrage ist schwach wegen der Niedriglohnpolitik. Schlechte Kaufkraft, keine Altersvorsorge und schwacher Export anderer Länder sind Folgen

EinkommenDeutliche Worte aus Luxemburg mahnenZum Artikel "Juncker wirft Deutschen Lohn-Dumping vor" (13. Aug.) und zu anderen TextenAufwachen! Danke, Herr Juncker. Die deutschen Löhne sind zu niedrig. Unsere Binnennachfrage ist schwach wegen der Niedriglohnpolitik. Schlechte Kaufkraft, keine Altersvorsorge und schwacher Export anderer Länder sind Folgen. Wird diese Regierungspolitik Deutschlands von einem Herrn Lafontaine angeprangert, ist das Populismus. Kommt aus Frankreich Kritik, wird sie ignoriert. Und jetzt beim Luxemburger Wirtschaftsfachmann Jean-Claude Juncker? Schon Abraham Lincoln meinte: Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen, und man kann auch einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen. Aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen. Marc Loris, Saarbrücken ZweitsteuerStudenten sitzen doch in der gleichen GaleereZum Artikel "Opa Enkler kämpft für die Camper" (13. August) Weshalb soll den Dauercampern erspart bleiben, was Studierende seit Jahren erdulden müssen? Dabei bewegt sich der Steuersatz Homburgs mit zehn Prozent am unteren Ende. Lindau oder Konstanz verlangen über das Doppelte. Ich selbst habe in Mainz studiert und auch zehn Prozent berappt. Universitätsstädte verlangen diese Steuer gern. Die Logik ist klar: Es sollen Einnahmen gemacht werden auf Kosten derjenigen, die - beruflich oder zum Vergnügen - eine Zweitwohnung haben. Die Idee ist uralt. Überlingen erhebt die Steuer seit 1972. Weshalb für Camper eine Ausnahme gemacht werden soll, verschließt sich mir leider. Wir sitzen schließlich alle in einem Boot. Und sei es auch eine Galeere. Marco Cinquemani, Schiffweiler