Der DFB hat nichts mehr zu sagen

Ihr Schreiben Der DFB hat nichts mehr zu sagen Zum Artikel „DFL wünscht Rückkehr zu drei Regionalliga-Staffeln“ (Ausgabe vom 28./29.

Mai)

Herr Rettig, Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga (DFL), wünscht, zum alten Modell mit drei Regionalligen zurückzukehren! "Ihre Majestät" spricht. Erst zum zweiten Mal werden Relegationsspiele um die dritte Bundesliga ausgetragen, und schon weint die DFL, weil ihre bei diesen Entscheidungen geforderten zweiten Mannschaften (Mainz, Bayern München und Wolfsburg) sich nicht direkt qualifizieren können. Herr Rettig ist sporthistorisch eher schwachbrüstig, denn eine solche Regelung ist nichts Neues. So wurde zwischen 1963 und 1974 der Aufstieg in die Bundesliga ebenfalls über eine Relegationsrunde geregelt. Aber damals wurde ja beim DFB noch Fußball gespielt und nicht wie heute im erlauchten Club der DFL verdient. Wie sagt mein Fußballleidensgenosse immer: "Der DFB ist nur noch der Schwanz, mit dem die DFL wackelt."

Dr. Jens Kelm, Blieskastel