Das Foto hatte einen Fehler

ärztepfusch Das Foto hatte einen Fehler Zum Artikel „Endstation Krankenhaus nach Ärztepfusch“ (SZ vom 22. Januar) Das im Zusammenhang mit oben genanntem Artikel veröffentlichte Röntgenbild (es zeigt eine Schere im Brustkorb als Beispiel für im Körper vergessenes OP-Besteck) ist offensichtlich eine Fälschung.

Das Röntgenbild zeigt außer der angeblich vergessenen Schere einen völligen Normalbefund ohne Hinweis auf einen stattgefundenen operativen Eingriff (Narben, Drahtnähte) oder überhaupt eine OP-Indikation. Außerdem projizieren sich die Grifflöcher der Schere auf eine Rippe, die einen Durchmesser von 1,5 Zentimetern hat: Eine Schere mit so kleinen Grifflöchern wäre höchstens für Kinderhände geeignet.

Dr. Bernhard Grimm,

Saarbrücken