1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Bürger fühlt sich allein gelassen

Bürger fühlt sich allein gelassen

Frau vermöbelt Angreifer

So amüsant sich der Artikel über die couragierte Ensdorferin, die zwei Angreifer in die Flucht geschlagen hat, liest, und trotz der Genugtuung, die man empfindet, handelt es sich bei dem Anlass zu solch' einer filmreifen Aktion um ein schweres Verbrechen. Am helllichten Tag wird eine Frau brutal angegriffen und verletzt. Bis vor wenigen Jahren wäre so etwas bei uns in der Provinz undenkbar gewesen. Eines von vielen Beispielen dafür, dass sich der Bürger von Politik und Sicherheitsorganen zunehmend allein gelassen fühlt und entsprechend wählt. Nicht unbedingt so, wie Demokraten es wünschen.