Bloß kein Porzellan

Meinung: Bloß kein Porzellan

Meinung:

Bloß kein Porzellan

Von Pia Rolfs

Ein bunt bemalter Teller aus dem Souvenirshop? Nippesfiguren mit dem aufgepinselten Namen des Ferienortes? Das kann schiefgehen: Nach einer Forsa-Umfrage sind Mitbringsel aus Porzellan nämlich bei den Daheimgebliebenen besonders unbeliebt. 67 Prozent möchten so etwas auf keinen Fall bekommen. Auch Miniatur-Sehenswürdigkeiten, Schlüsselanhänger und Kühlschrankmagneten begeistern nur wenige. Kein Wunder, erinnern sie doch an einen Urlaub, den die Beschenkten gar nicht gemacht haben. Durch Verzehr schnell zu vernichten und daher deutlich beliebter sind deshalb landestypische Leckereien.

Doch vielleicht wird den Porzellan-Mitbringseln bitter Unrecht getan. Schließlich sind sie auch ein Symbol der Zuversicht. Denn spätestens, wenn beim nächsten Umzug eine Kiste herunterfällt und es verdächtig klirrt, können die Beschenkten doch bis zum Auspacken hoffen: Vielleicht war's ja nur der schrille Wandteller aus Mallorca.