1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Bayern kann gut gegen sich selbst antreten

Bayern kann gut gegen sich selbst antreten

Ihr Schreiben Bayern kann gut gegen sich selbst antreten Zum Artikel „Die Saison beginnt aufs Neue” (1. April) und zu anderen Texten über den FC Bayern München Nun ja, den Bayern sei die vorgezogene Meisterschaft gegönnt.

Doch der Verein hat genau das gemacht, was viele Fußballkenner längst vorausgesehen haben: Mit ihrer Sucht, alle restlichen Bundesligamannschaften kaputt zu kaufen, sorgen sie auch für die Langweile in der Tabelle. Und wie es aussieht, soll das so weitergehen; Bayern hat noch nicht genug mit dem Wegkaufen von Spielträgern der Konkurrenz. Deshalb sollte man noch eine weitere Abstufung der Bundesliga einführen: Die Bayernliga. Da könnte sich Bayern mit sich selbst herumschlagen und mit mehreren Mannschaften gegen sich selbst antreten, genug Spieler haben sie ja. Und die wären gewiss froh, nicht immer nur auf der Ersatzbank sitzen zu müssen oder gar nicht im Kader zu sein. Und damit bekäme auch die Bundesliga wieder den gewünschten früheren Unterhaltungswert zurück.

Harald Arweiler, Dillingen