Balzphone

Meinung: Balzphone

Meinung:

Balzphone

Von Pia Rolfs

Der Pfau spreizt seine Federn, der Pavian zeigt sein rotes Hinterteil - mit solchen Balzritualen konnte der Mensch jahrhundertelang kaum mithalten. Das hat sich grundlegend geändert, wie der Würzburger Medienpsychologe Frank Schwab erklärt: Heutzutage gehört das Smartphone zur "Balztracht" junger Männer . Durch ein besonders auffälliges Handy wollen sie sich für die Weibchen "aufhübschen". Vermutlich, damit diese sofort paarungsbereit seufzen: "Ich will eine SMS von dir."

Aber das Mobiltelefon kann auch anderes signalisieren: Männer , die an längeren Beziehungen interessiert sind, benutzen eher alte Handys. Botschaft: "Ich spare mein Geld lieber für die Familiengründung ." Vermutlich wird also nach völlig falschen Maß stä ben beurteilt, was Männer in der Öffentlichkeit so auspacken. Wer etwa ruckartig seinen Mantel öffnet, sollte deshalb nicht mehr sofort als Exhibitionist gelten. Bestimmt will er nur sein brandneues Smartphone zeigen.