Arme Schwiegermutter

Immer wieder hieß es, die Deutschen verstünden sich blendend mit ihren Schwiegermüttern. Offenbar alles nur Gerede.

Denn wenn es um den Lackmustest für Beziehungen geht, muss die Schwiegermutter zurückstecken. Gemeint ist natürlich das Weihnachtsgeschenk. Jeder Fünfte lehnt es ab, seiner Schwiegermutter etwas unter den Tannenbaum zu legen. Damit werden Schwiegermütter allerdings - das muss der Fairness halber gesagt werden - immer noch etwas öfter bedacht als Haustiere. Und die holt man sich freiwillig ins Haus. Die Schwiegermutter dagegen ist Teil eines familiären Gesamtpakets, dessen Ausmaße und Konstruktionsmängel bei der Partnerwahl oft nicht erkannt werden.

Natürlich gibt es auch viele, die ihre Schwiegermutter schätzen. Und manche möchten die Mutter ihres Partners einfach nicht mit Mini-Geschenken beleidigen, wenn sie ihr doch nicht geben können, was sie sich so wünscht: Dass ihr Kind wieder klein ist und ausschließlich auf sie hört.

Mehr von Saarbrücker Zeitung