Annegret muss es machen

Spätestens seit Sonntag ist unsere Ministerpräsidentin endgültig die allerletzte Kanzlerinnenreserve der Union. Denn wie anders wäre es zu deuten, dass sich "unser Annegret" jetzt in dem Blatt mit den wenigen, aber umso größeren Buchstaben erdreistete zu sagen: Niemand sei unersetzlich, nicht mal Angela Merkel. Früher hätte bei derart muttilästerlichen Attacken das Berliner Kanzleramt gebebt, und die Rebellin wäre postwendend abgemerkelt worden. Mittlerweile aber besteht das traurige Häuflein der CDU-Landeschefs und somit potenziellen Thron-Erben bloß noch aus zwei Ossis, die keiner kennt, dem frührentnernden Hessen Bouffier und eben AKK.

Derart konkurrenzlos redet die jetzt auch mal klare Worte. Kramp-Karrenbauers treueste Unterstützerin beim Marsch nach Berlin ist übrigens die Saar-SPD. Denn nur, wenn AKK das Saarland verlässt, haben die Sozis vielleicht den Hauch einer Chance, mal wieder in die Staatskanzlei einzuziehen.