Glosse : W-Lan im Hotel

Urlaub ist kein Zuckerschlecken. Denn manche erleben im Hotel am fernen Ferienort wirklich Fürchterliches: Das W-Lan ist schlecht!  Fast jeder zweite Internetnutzer nörgelt jedenfalls in einer Bitkom-Umfrage, dass er mit der Qualität des Internetangebots in seinem Hotel unzufrieden ist.

Schließlich braucht er eine schnelle Verbindung, um seine Urlaubsbilder zu posten! Und wenn er das nicht kann, ist die Reise für moderne Menschen ja völlig sinnlos.

Tatsächlich machen es Hotels, die das nicht gewährleisten, sich auch unnötig schwer. Denn ein Gast, der keine stabile W-Lan-Verbindung hat, schaut sich am Ende noch im Zimmer um, entdeckt Schmutz oder gar Kakerlaken – und schon hagelt es Beschwerden. Solche Mängel würden ihm, könnte er nur stur auf seinen Bildschirm starren, gar nicht auffallen. Aber möglicherweise erwarten die Hotels ja eine Dankbarkeit, die einfach nicht mehr modern ist. „Wetter und Essen gut“, stand früher auf der guten alten Postkarte. „W-Lan im Hotel super“ wird nie gepostet, sondern für den Gruß einfach vorausgesetzt. Und mancher Hotelier mag entnervt denken: Geh doch zur Hölle! Aber das stört den Gast nicht, sofern es dort W-Lan gibt.