Zeitumstellung ist plötzlich kein Problem mehr Wenn die Uhr anders geht

Wo ist unser geliebtes Problem mit der Zeitumstellung? Jahrelang war diese, dem Jammern nach zu urteilen, eine große Belastung der Volksgesundheit und -mentalität. Drohte doch eine generell unbeliebte Umstellung – und dann noch ein Jetlag von einer Stunde!

Vom wertvollen Schlafverlust Ende März ganz zu schweigen. Jetzt aber gehen die Uhren generell anders.

Schließlich scheint es nicht mehr ganz so wichtig, wann genau man vom Pyjama in den ausgedienten Jogginganzug wechselt, um – unter welchem Vorwand auch immer – nichts zu tun. Außerdem erscheint es fast wie eine sehr sinnvolle Maßnahme, jetzt eine Stunde wegzunehmen und sie im Herbst zurückzugeben – dann kann man die Zeit vielleicht wieder für mehr Außenaktivitäten nutzen. Also ein großer Dank an der EU, die mit der Abschaffung der Sommerzeit nicht so schnell vorankam!

Überhaupt ist die EU vielleicht ein Vorbild für die Entschleunigung, die nun angesagt ist. Und deswegen sollte man ihr vom Balkon aus applaudieren – am besten in der Stunde, die am Wochenende wegfällt. Dann ist die auch gut genutzt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort