Glosse : Unter der Alumütze

Die gängigen Verschwörungstheorien enttäuschen immer wieder. Erkennen sie doch nicht das allergrößte aktuelle Komplott: Das Wetter steckt mit der Regierung unter einer Decke!

Wie sonst ließe es sich erklären, dass der April gerade so winterlich ist? Es handelt sich eindeutig um eine perfide Maßnahme der Bundesregierung, um die Menschen  drinnen zu halten und ihren Wunsch nach Ausflügen und ihre Freude an der Außengastronomie strikt zu beschränken.

Mit welchen Tricks sie das anstellte, bleibt weitgehend im Dunkeln. Hatten die bisherigen Maßnahmen zum Klimaschutz nur zum Ziel, dass es jetzt nicht warm genug ist? Wurden bei einem heimlichen Präsenz-Treffen zwischen Armin Laschet und Markus Söder so oft die Fenster geöffnet, dass das eisige Klima zwischen ihnen nach außen entweichen konnte?

Über diese Fragen müssten Profi-Verschwörungstheoretiker eigentlich nachdenken. Aber die Regierung hat ihnen auch das unmöglich gemacht. Denn statt des üblichen Aluhuts brauchen sie jetzt eine Alumütze, und die hält einfach nichts ab.