Glosse: Nachhaltig beim Schuhkauf

Glosse : Nachhaltig treten

Die modernen Menschen scheinen dem Konsum immer noch recht zugeneigt. Aber das ist offensichtlich ein Irrtum. Denn viele sind zum Sparen mehr als bereit.

Laut einer Forsa-Umfrage würden sogar 74 Prozent der Frauen weniger für Schuhe und Kleidung ausgeben, wenn sie 100 Euro einsparen müssten. Und das ist vermutlich noch nicht alles. Viele Frauen sparen gerade im Schuhbereich ganz außerordentlich. Denn sie nutzen oft Sonderangebote, behalten trotzdem ihre alten Stiefel und wählen im Sommer Sandalen mit sehr dünnen Riemchen, sparen also sogar am Leder! Männer dagegen sind bei Schuhen offenbar viel verschwenderischer. Nur 57 Prozent würden bei ihren Tretern kürzertreten. Na gut, das mag daran liegen, dass Männer oft sehr wenige Schuhe haben und Kürzertreten quasi Barfußlaufen bedeuten würde.

Aber sie verstehen auch manchmal nicht, wie sehr Frauen mit ihren vielen Paaren sparen. Wird bei einer großen Anzahl doch der einzelne Schuh statistisch viel seltener genutzt! Aber feinfühlig, wie Frauen sind, weisen sie nicht darauf hin. Auch das können sie sich sparen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung