Glosse: Im Urlaubsstress, urlaubsreif nach dem Urlaub

Illusion Erholung : Im Urlaubsstress

Hartnäckig hält sich das Gerücht, der Urlaub diene der Erholung. Doch offenbar ist da nicht viel dran – im Gegenteil.

Denn mit Urlaub und Stress ist es offenbar wie mit Hase und Igel, wenn man einer Umfrage der Krankenkasse KKH glauben darf. Der Stress ist immer schneller und ruft nach der Rückkehr gleich wieder: „Ich bin schon da!“ Jeder zweite Berufstätige ist daher bald wieder gestresst, jeder Zehnte sogar sofort nach der Rückkehr wieder urlaubsreif. Das liegt natürlich daran, dass der Stress – wie der Hase – im Grunde doppelt so schnell ist. Sobald der reine Arbeitsstress verschwindet, meldet sich oft das Gehirn zurück. Und das brütet im Urlaub bisweilen die ketzerische Idee aus: Es gibt noch mehr im Leben als Arbeit. Das führt hinterher zu Unzufriedenheit und innerem Urlaubsrückkehrstress.

Wer in den Sommerferien durcharbeitet, kann also heilfroh sein, dass er darunter nicht leidet. Aber die meisten Daheimgebliebenen wären dennoch aufopferungsvoll bereit, in Urlaub zu gehen – damit sie die Kollegen im Urlaubsrückkehrstress besser verstehen.