Glosse : Glücklicher Samstag

Der Weltglückstag ist in diesem schicksalhaften Corona-Jahr nicht angemessen? Von wegen. Er liegt diesmal sogar sehr günstig – auf einem Samstag nämlich, quasi dem Wochenglückstag.

Denn dieser verspricht vielen nicht nur Ausschlafen – wobei das besonders erholsam sein dürfte, wenn sie gestern den Weltschlaftag angemessen begingen. Er ist auch der unbeschwerte Teil des Wochenendes. Daher gilt: Genieße den Tag. Oder wie der Lateiner heute sagen würde: carpe samsdiem! Denn die neue Arbeitswoche ist noch Lichtjahre entfernt – stimmt zwar nicht, aber sehr viel Glück beruht ja bekanntlich auf Selbsttäuschung.

Doch es ist nicht nur Samstag und Weltglückstag, sondern auch noch Frühlingsanfang! Das ist nicht nur ein Glückshattrick, sondern passt perfekt zusammen. Zwar lässt der Frühling noch kein blaues Band wehen, sondern nur die Finger blau vor Kälte werden. Aber zu Hause bleiben, welch glückliche Fügung, ist ja derzeit sowieso ratsam. Und zumindest was die Frühlingstemperaturen angeht, kann der Glückliche mit Fug und Recht annehmen: Das Beste kommt noch.