Die ultimative Zauberformel für die Karriere: Wa-Wi-Wu

So klappt die Karriere : Wa-Wi-Wu im Büro

Viele suchten bisher noch nach der Zauberformel des Lebens oder wenigstens der Karriere. Aber nun ist sie endlich da! Ihr Name: Wa-Wi-Wu.

Das ist nicht etwa die lückenhafte Transkription eines etwas unentschlossenen Hundebellens. Sondern der Schlüssel zu gelungener Kommunikation im Job, meint die Berufsgenossenschaft Handel- und Warenlogistik. „Wa“ stehe dabei für Wahrnehmung – was vielleicht bedeutet, herauszufinden: Ist der Kollege, mit dem ich kommunizieren will, überhaupt noch da? Und wer ist gerade mein Chef? „Wi“ steht für Wirkung – also: Hört mir jemand zu, und was hat das für arbeitsrechtliche Konsequenzen? Und „Wu“ ist „Wunsch äußern“. Das allerdings endet bisweilen in der finalen Zeugnis-Floskel: „Wir wünschen für die Zukunft alles Gute.“

Weil Letzteres aber kaum als Ergebnis gelungener Kommunikation gilt, sollten Alternativformeln gesucht werden. Denkbar wäre Bi-Ba-Bu (im Kreis herum tanzen) zum Verblüffen der Kollegen oder als Bürogymnastik. Ultimative Erfolgsformel könnte auch La-Le-Lu sein. Denn wer alle anderen damit sanft in den Büroschlaf singt, arbeitet danach völlig ungestört.

Mehr von Saarbrücker Zeitung