Moderner Quatsch : Der Stuhl als Schleudersitz

Früher setzte sich der Mensch manchmal einfach hin – und wenn alles gut ging, traf er dabei mit seinem Hinterteil einen Stuhl. Doch das war falsch, weil unwissenschaftlich und unergonomisch.

Der moderne Bürostuhl kann nämlich ohne Schulung – „Stuhleinweisung“ genannt – gar nicht verstanden werden. Hat er doch so viele Funktionen zum Verstellen in alle Richtungen, dass bloßes Hinsetzen eine Beleidigung des Herstellers, ja sogar ein Frevel wäre. Und zudem unbequem. Na gut, auch nach der Einweisung tut der moderne Stuhl noch weh. Aber dann ganz bewusst! Denn würde sich der Mensch dort wohlfühlen, würde er am Ende noch gerne sitzen. Und Sitzen ist ja angeblich das neue Rauchen – was die Gesundheitsschädigung betrifft.

Die nächste Generation Bürostuhl kann dann wahrscheinlich jederzeit zum Schleudersitz, Heiligen Stuhl oder Elektrischen Stuhl umfunktioniert werden – je nach Bedarf. Leider sind viele Arbeitnehmer aber derzeit noch dümmer als ihr Stuhl und müssen sich daher auf eine alte Methode beschränken: Sie sägen am Stuhl eines anderen. Denn das geht seltsamerweise auch ohne Einweisung.