„40 Jahre Deutscher Herbst“: Vorträge zu „40 Jahre Deutscher Herbst“

„40 Jahre Deutscher Herbst“ : Vorträge zu „40 Jahre Deutscher Herbst“

Heute Abend beginnt im Saarbrücker Filmhaus die Veranstaltungsreihe „40 Jahre Deutscher Herbst“. Der Historiker Erich Später spricht ab 19 Uhr über „Hanns-Martin Schleyer und die deutsche Vernichtungspolitik in Prag“. Am Donnerstag, 28. September erläutert der Historiker Martin Jander den Antisemitismus des Terrors von links: „Die RAF und der Staat Israel“ (19, Uhr, Filmhaus).

Heute Abend beginnt im Saarbrücker Filmhaus die Veranstaltungsreihe „40 Jahre Deutscher Herbst“. Der Historiker Erich Später spricht ab 19 Uhr über „Hanns-Martin Schleyer und die deutsche Vernichtungspolitik in Prag“. Am Donnerstag, 28. September erläutert der Historiker Martin Jander den Antisemitismus des Terrors von links: „Die RAF und der Staat Israel“ (19, Uhr, Filmhaus).

Am 2. November hält der Politikwissenschaftler Martin Kloke den Vortrag „Antisemitismus in der deutschen Linken“ (19 Uhr, Kino Achteinhalb). Veranstalter sind die Antifa Saar, die Heinrich Böll Stiftung Saar, die Linksjugend und die Deutsch-Israelische Gesellschaft Saar.

www.boell-saar.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung