Vor und hinter der Kamera

München · Bei der nächsten Ausgabe der ZDF-Quizshow „1, 2 oder 3“ am Samstag, 30. April, 8.10 Uhr, spielen Schüler der Grundschule Wickersberg in Ensheim um den Sieg. Die Schwester eines Klassenkameraden filmt sie.

 Jakob Kasper, Julian Müller und Diana Roth (von links) mit Moderator Elton. Foto: ZDF/Ralf Wilschewski

Jakob Kasper, Julian Müller und Diana Roth (von links) mit Moderator Elton. Foto: ZDF/Ralf Wilschewski

Foto: ZDF/Ralf Wilschewski

Doppelter Einsatz für saarländische Kinder beim TV-Klassiker "1, 2 oder 3". Bei der nächsten Ausgabe der Familien-Quizshow am Samstag, 30. April, 8.10 Uhr, im ZDF ist die Region stark vertreten: Julian Müller, Diana Roth sowie Jakob Kasper von der Grundschule Wickersberg in Ensheim treten als Team an. Und Elisa Eifler vom Gymnasium am Rotenbühl in Saarbrücken, die Schwester eines Klassenkameraden, wurde als Kamera-Kind ausgewählt. Sie filmt das Geschehen im Münchner Studio.

Im Mai 2015 hat sich Julian Müller im Internet für die Show angemeldet: "Wir gucken die Sendung regelmäßig, hätten aber nicht gedacht, dass das klappt", sagt seine Mutter Eva. Doch dann erhielten sie im Oktober 2015 die Nachricht, dass die Grundschule Wickersberg auserwählt wurde, bei der Aufzeichnung dabei zu sein. Für vier Tage ging es für 25 Schüler , ihre Eltern und die Lehrerin mit dem Zug nach München . Nach einem Tag Freizeit, den die Saarländer unter anderem zu einem Besuch des Deutschen Museums nutzten, sind sie am nächsten Morgen in die Bavaria Filmstudios gefahren.

Nach einer Besichtigungs-Tour mussten die drei Kandidaten in die Maske und wurden auf die Sendung vorbereitet. "Ich war sehr aufgeregt und habe gezittert", erinnert sich Julian. Anderseits sei es ein tolles Erlebnis gewesen, zum ersten Mal selbst in dem Studio zu sein, dass er bisher nur aus dem Fernsehen kannte, und Moderator Elton persönlich zu treffen: "Er hat mit uns gesprochen", freut sich der Neunjährige. Auch für Autogramme und ein Erinnerungsfoto habe sich der TV-Promi Zeit genommen.

In der Sendung mit dem Titel "Hier lebt es sich gut!" ging es um Fragen rund um die 13 Biosphärenreservate in Deutschland, die seltenen Tieren und Pflanzen einen geschützten Lebensraum bieten. Wie das Saar-Team abgeschnitten hat, darf Julian noch nicht verraten. Aber die entscheidende Buzzer-Runde, in der die Kandidaten auf einen Knopf drücken mussten, wenn sie die Antwort wussten, sei im Gegensatz zu den anderen Fragen schwer gewesen. "Warum stehen Störche auf einem Bein?", wollte Moderator Elton unter anderem von den Kandidaten wissen.

30. April, 8.10 Uhr, ZDF

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort