US-Autor Jason Reynolds erhält für "Ghost" den Kinder- und Jugendbuchpreis "Luchs"

Jugendliteraturpreise : Jugendbuchpreis „Luchs“ geht an Jason Reynolds

(dpa) Der US-amerikanische Autor Jason Reynolds und die Übersetzerin Anja Hansen-Schmidt sind zum Auftakt der Leipziger Buchmesse für das Jugendbuch „Ghost.

Jede Menge Leben“ mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis „Luchs“ 2018 ausgezeichnet worden. Der von der Wochenzeitung „Die Zeit“ und Radio Bremen vergebene Preis ist mit 8000 Euro dotiert. Autorin Julya Rabinowich würdigte in ihrer Laudatio, dass Reynolds dorthin gehe, „wohin Literatur bis jetzt zu selten gegangen ist, an soziale Brennpunkte und die Lebensrealitäten vieler Afroamerikaner“. In dem Buch (dtv) erzählt Reynolds, einer der neuen Stars der Jugendbuchszene, die Geschichte von Castel Cranshaw, der aus einem Armenviertel kommt und mit der Aufnahme in ein Laufteam die Chance seines Lebens erhält.

Mehr von Saarbrücker Zeitung