1. Nachrichten
  2. Kultur

Was deutsche Bühnen am Häufigsten spielen: „Tschick“ 46 Mal inszeniert

Was deutsche Bühnen am Häufigsten spielen : „Tschick“ 46 Mal inszeniert

) „Tschick“ und „Die Zauberflöte“ sind in der Spielzeit 2015/16 wie schon in der zuvor die meistinszenierten Stücke auf Deutschlands Bühnen gewesen. Die Bearbeitung des Bestsellerromans von Wolfgang Herrndorf führt mit 46 Inszenierungen vor der Mozart-Oper mit 29 Inszenierungen, laut Bühnenverein.

Zahlen zur aktuellen Spielzeit 2016/17 gibt es noch nicht. Die herausragende Uraufführung war Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama „Terror“ mit 18 Inszenierungen und 397 Aufführungen. Bei der Oper waren nach der „Zauberflöte“ Humperdincks „Hänsel und Gretel“ (26 Inszenierungen) und Bizets „Carmen“ (21) beliebt.