Star-Choreograf Volpi muss Stuttgart verlassen

Star-Choreograf Volpi muss Stuttgart verlassen

Das Stuttgarter Ballett trennt sich zum Ende dieser Spielzeit überraschend von seinem erfolgreichen Haus-Choreografen Demis Volpi. "Demis Volpi ist ein großartiger Theatermacher und feinfühliger Geschichtenerzähler. Hier, eher als in der Choreografie, sehe ich seine wahre Begabung", teilte Intendant Reid Anderson gestern mit. Erst vor gut einer Woche hatte Volpi (31), seit 2013 Haus-Choreograf, mit einer Inszenierung der Oper "Der Tod in Venedig" von Benjamin Britten einen Triumph gefeiert. Es handele sich um eine künstlerische Entscheidung, nicht um eine Sparmaßnahme, hieß es.

Mehr von Saarbrücker Zeitung