1. Nachrichten
  2. Kultur

Sitzung der Arbeitswerkstatt ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

International bedeutendes Gutenbergmuseum in Mainz : Corona verzögert Zukunft des Gutenbergmuseums

Die Corona-Krise hat eine Entscheidung über die Zukunft des international bedeutenden Gutenbergmuseums in Mainz weiter verzögert. Die entscheidende Sitzung der Arbeitswerkstatt und ein öffentliches Expertengespräch über die Zukunft des in die Jahre gekommenen Museums mussten wegen der Corona-Regeln auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Die Stadt prüfe derzeit, wann und in welcher Form dies nachgeholt werden könne, sagte Kulturdezernentin Marianne Grosse (SPD). „Das Ziel besteht darin, möglichst noch vor der Sommerpause eine Empfehlung der Arbeitswerkstatt an die Gremien zu formulieren“, sagte sie.

Die Werkstatt hat 23 Standorte für den mit Mängeln behafteten Bau geprüft, zwei seien übrig geblieben: Ein Neubau am jetzigen Standort oder in unmittelbarer Nähe des Landtags. In der Arbeitswerkstatt ging es zudem um das beste Trägerschaftsmodell. Dabei seien einer Stiftung die besten Chancen eingeräumt worden. Seit Oktober 2018 loten  in einer Arbeitswerkstatt rund 20 Sachverständige, Politiker und Vertreter von Bürgergruppen Möglichkeiten aus.